Gästebuch

Anzeige: 11 - 15 von 38.
 

Ruedi & Doris Bachmann aus Berg am Irchel

Sonntag, 30-11-14 11:49

Herzlichen Dank für den überaus gelungenen Abend.
Die Realität tut nicht mehr so weh, wenn Sie sie so absolut
unterhaltsam und witzig transformieren.
Und nun sind wir wiederum auf ein neues selber dran.

 

Mark

Donnerstag, 27-11-14 18:04

Liebe Sibylle

Das ist ja toll! herzlichen Dank für eure Textfassung. Es ist genau der richtige Zeitpunkt, da wir heute Morgen eine Abschlusssitzung haben jetzt dann gleich. Da werde ich den Text gerne mitbringen.

Ich melde mich dann mit weitern Feedbacks. Ich kann aber schon einmal vorneweg nehmen, dass alle die ich persönlich gehört habe, hell begeistert waren von eurer parforce Performance! Ihr habt die Leute so gut abgeholt, habt ihnen Zunder gegeben, sie in die Pfanne gehauen und dann wieder als den wunderbaren Braten aus dieser Pfanne herausgehoben! Diese Mischung war in meinen Augen die hohe Kunst. Die grosse Kenntnis der Sache, die freche Art und Weise der Wortwahl, die grosse musikalische Leistung, der Mut zum Abgedrehten auch aber immer dieses grosse Engagement, das wir alle gespürt haben, für die Gilde, den Berufsstand, die Anliegen dieser Lehrpersonen, die euch allesamt an den Lippen hingen. Also ich hätte mir in meinen kühnsten Träumen keinen besseren Auftritt vorstellen können! Echt. Grosses, grosses Kompliment. Ihr werdet dann noch weitere hören! Soweit mal meines.

Bis bald
Und eine gute Zeit euch

Mark

 

Mark

Donnerstag, 27-11-14 17:56

Liebe Sibylle, lieber Michael

Wir haben an unserer "Aufräumsitzung" viel geschwärmt über eure Punktlandung mit eurer Performance. Einzige Kritik (leise, ein Hauch nur...) war, dass der zweite Teil auch etwas kürzer hätte sein können im Bett des ganzen Abends. Das ist allerdings meine Meinung nicht, ich hätte noch stundenlang zusehen und zuhören können!
Die offizielle Auswertung, welche wir per Fragebogen an die TN der Tagung einholen, wird erst Anfang nächsten Jahres ausgewertet sein. In diesem sinne wird es eine Weile dauern, bis von den TN noch Antworten einsehbar sind.
Insgesamt was ich hier so zu Ohren bekomme, wurde euer Auftritt sehr geschätzt. Er hat, zusammen auch mit dem Referat, den Anlass würdig, humorvoll, kritisch, lebendig und pompös eröffnet. Das schwang noch bis am Freitagabend mit, obwohl die Veranstaltungen am Freitag nicht mehr so über alle Zweifel erhaben waren.
Nochmal ganz, ganz vielen herzlichen Dank an euch beide! Auf dass ihr in der strengen kommenden Zeit gesund bleibt und weiterhin frech und aufmüpfig!

Herzlich

Mark

 

Heigl Alois

Montag, 17-11-14 15:10

Liebe Birkenmeiers

Meine Frau und ich haben Ihre Aufführung "Dings 14" auf dem Ekkharthof erleben dürfen. Das Programm hat uns ausserordentlich gut gefallen. Es bezieht die Aktualität in der Welt voll mit ein und lässt natürlich auch Fragen zum eigenen Dasein und Handeln in unserer Zeit aufkommen. Ihre Aufführung ist sehr gekonnt zusammengestellt, enthält viele absolut ins Ziel treffende Pointen und regt an zum eigenen Nachdenken. Gestern trafen wir den Leiter vom Ekkharthof und er sagte uns, dass ihm Ihr jetziges Programm am besten gefiel von denjenigen, die er gesehen hat. Ich selber ging nach der Aufführung nach Hause und dachte genauso: Ich habe das Gefühl, dass diese Aufführung bei mir die beste der bisher besuchten Kabaretts Birkenmeier war. Damit möchte ich aber die bisherigen nicht herab würdigen.

Vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre gekonnte Aufführung. Viel Erfolg weiterhin und liebe Grüsse
Alois Heigl

 

Schaub Michael

Sonntag, 09-11-14 14:51

Liebe Sibylle lieber Michael
Im Nachklang des gestrigen Abends werde ich mir bewusst, welche Großartigkeit des Erlebens durch ein solches Kunstwerk wie dem "Dings14" an mich und in mich heran- und hereinkommt und mich ergreift, bewegt und verändert.

Ich schaue mit großem Respekt auf Eure Arbeit und bin mir zunehmend bewusst, was das eigentlich heißt, dass zwei Menschen seit mehr als vierzig Jahren (!!) zusammen (!!) eine solche solche hohe Kunst auf der Bühne ausüben! Ich glaube, dass das wahrscheinlich einzigartig überhaupt ist.

Es hat sich durch Dings14 fast unbemerkt etwas in mir verändert. Ich wage zu behaupten, dass eure Kunst durchaus an große Menschheitswerke herankommt. Euer "Dings14" MUSS letztendlich in jedem Zuschauer tief im Innern etwas verändern und bewegen. Ganz richtig sagt Ihr am Schluss: Jetzt sind Sie dran! Genau! Und das bewirkt Ihr auch mit eurer Kunst.

Inhaltlich seid ihr ja sehr gesellschaftskritisch und berührt Dinge, die auch der Journalismus überall aufdeckt und damit ins Bewusstsein hebt. Lese ich Snowdens Recherchen oder Scholl-Latours Bücher, oder lese ich Zeitungsberichte mit guten kritischen Reportagen, sehe ich mir Fernsehsendungen mit spannenden Dokumentationen oder Filme wie "ABC" an, dann treffe ich ja inhaltlich auf genau den selben Schrei, welcher die Menschheit aufwecken will!

Der große Unterschied zu Eurer Kunst ist aber, dass es nur bedingt in die Tiefen des menschlichen Wesens hinein wirkt, es bleibt mehr im "Oben", sprich im Kopf sitzen.
Eure Kunst vermag es aber, diese gesammten Wahrheiten in ganz andere Schichten herein zu bewegen, sie vermag die Zuhörerschaft in anderen Tiefen zu erreichen und damit wirklich zu verändern. Ich glaube, kaum jemand kann sich dem entziehen!

In eurem Theaterkabarett vereinigt ihr ja eine große Palette an künstlerischen Ausdrucksformen, die Ihr jede brillant beherrscht. Sei es die Mimik von Sibylle, sei es das gesungene Lied von Michael, sei es Eure gemeinsame Schauspielerei, sei es das Wortspiel, seien es die abwechselnden Bilder, mit denen Ihr spielt. Immer ist alles im Ganzen, auf lustvolle Art verwoben und als Kabarett fähig, das Lachen zu wecken, welches aber auch gleichzeitig ein Weinen ist.
Ich musste Tränen lachen, welche aber gleichzeitig auch Tränen tiefer Bewegtheit waren. Wem gelingt das besser als Euch!

In dieser Form wollte ich Euch ein kleines, mir mögliches Feedback geben. Ihr beide seid in meinen Augen absolute Weltklasse und das behaupte ich, ohne dass ich mich allzu kompetent aufschwingen will.

Vielen, vielen Dank für alles, es war großartig!
Wollt ihr nicht wieder eine CD davon machen? Die CD von "Kettenriss" höre ich mir immer wieder an und es wird mir nie langweilig dabei. Es bewegt mich immer wieder von neuem!

Liebe Grüße Michael Schaub

 
 

Verfassen Sie Ihren eigenen Eintrag
ins Gästebuch